Sonntag, 17. Juli 2011

Jenseits von richtig und falsch.....

– Fehler sind toll –
Einst formulierte der Sufi-Poet Rumi die Sentenz:

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“
Kannst du dir einen solchen Ort vorstellen? Da gibt es kein „entweder – oder“ mehr. Da richte ich nicht mehr und es wird nicht über mich gerichtet. Da wird nicht mehr moralisch abgewertet. Dort treffen sich Menschen und schauen, was in ihnen lebendig ist – jetzt in diesem Moment. Dort treffen sich Menschen, die einander achten und wertschätzen und sich wechselseitig im Leben helfen.

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“

Was meint eine solche Sentenz und was hat sie für Konsequenzen? Können wir, wenn wir uns an jenem Ort treffen dann überhaupt noch von Fehlern reden? Ja, was sind eigentlich Fehler? Und was soll so ein Satz wie „Fehler sind toll“? Wie verändert sich unser Sprechen, wenn wir nicht mehr von ‚richtig’oder ‚falsch’ sprechen? Wie verändert sich unsere Haltung uns selbst und anderen gegenüber, wenn wir auf das Leben schauen und nicht mehr nach ‚richtig’ und ‚falsch’? Was bedeutet Fehlerfreundlichkeit?

Wo ist dein Ort ? Schau mal nach, ob du ihn finden kannst...er ist dir ganz nahe !

Ich freue mich darauf, dich zu treffen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

“Man sieht nur mit dem Herzen gut.....”

Wissen, das nur vom Intellekt gespeist wird, läßt das Herz hungern.  Es gibt Bitten, die das Herz formuliert, ohne dass die Lippen sich z...